Juice Plus

Tiefenkinesiologie nach Dr Walter Steindl

Gesundheit - unser höchstes Gut.

Viele Menschen klagen: "Ich bin zwar nicht krank, aber auch nicht wirklich gesund." Was bedeutet das? Wenn wir völlige Gesundheit als schneeweiß und schwere Krankheit als pechschwarz betrachten, dann entsteht dazwischen eine Grauzone von Missempfindungen: Müdigkeit, Vergesslichkeit, Unlust und dergleichen. In diesem Bereich leben viele Menschen.

Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit können wir nur durch die Gesamtheit aus Körper, Geist und Seele erlangen. Der Gesunde möchte dieses Gleichgewicht erhalten; der Kranke sollte es wiederherstellen. Kinesiologie bietet hier echte Hilfe in allen Bereichen des Lebens und stärkt unsere Widerstandskraft.

Häufig gestellte Fragen:
Brauche ich Vitamine, Eisen, Magnesium, Selen oder sonst etwas? Was soll ich tun, wenn ich krank werde? Hilft mir eine homöopathische Anwenung? Soll ich meinen Körper entgiften? Wäre eine Darmsanierung bei mir sinnvoll? Wie löse ich Konflikte? Kann ich meine Vitalität steigern? … Diese und viele weitere Fragen können Sie mit Hilfe der Kinesiologie beantworten.

Kinesiologie ist als Muskeltesten bekannt.
So mancher wird sich fragen: "Was hat ein Muskel mit einem Organ oder dem übrigen Körper zu tun? Ohne Muskeln würden wir zusammen sacken und wie ein Haufen aus Fleisch und Knochen ohne die Fähigkeit der Fortbewegung am Boden liegen. Eine schreckliche Vorstellung! Zum Glück können wir unsere Muskeln gebrauchen. Sie sind ein Ausdruck von Kraft. Was die Muskeln stärkt, nützt aber auch dem ganzen Organismus. Und was die Muskeln schwächt, schadet ebenso dem ganzen Organismus. Deshalb betrachten wir die Muskeln wie die Zeiger einer Uhr, die uns Aufschluss darüber geben, ob das Uhrwerk Mensch noch richtig tickt.

Wie entstand die Kinesiologie?
Dr. George Goodheart arbeitete nach 1960 in den USA. Zu ihm als Chiropraktiker kamen vorwiegend Patienten mit Schmerzen. Er versuchte, ihre verkrampften Muskeln zu lockern und ihre Gelenke einzurenken. Nach erfolgreicher Behandlung bemerkte er sehr häufig, dass ohne weiteres Zutun plötzlich auch Beschwerden innerer Organe verschwanden. Allmählich vermutete er einen Zusammenhang zwischen Muskeln und Organen. Aufmerksame Beobachtung und intensive wissenschaftliche Arbeit führten ihn zum Muskeltest. In der chinesischen Lehre von den Meridianen fand er die Bestätigung; heute für jeden ganzheitlichen Arzt, Therapeuten und Energetiker eine Selbstverständlichkeit, für damalige Verhältnisse eine ungewöhnliche Denkweise. Die beiden Begriffe "chinesisch" und "kinesiologisch" sind sprachlich zwar nicht verwandt, inhaltlich aber doch sehr eng verbunden.

Was erreichen wir mit Kinesiologie?
In allen Bereichen des täglichen Lebens erfahren wir eine Verbesserung:

· Ein strahlendes Aussehen: frische Haut, schönes Haar, kräftige Zähne, Knochen und Muskeln.
· Weniger Stress bedeutet mehr Wohlbefinden und Entspannung.
· Der Abbau von Ängsten aller Art führt zu mehr Ruhe und Gelassenheit.
· Die Entfaltung der Persönlichkeit durch mentale Stärke bringt mehr Erfolg im Sport und Beruf.
· Und nicht zuletzt setzt die Lösung von Konflikten Kräfte frei, welche die Kreativität fördern.

Geht probieren wirklich über studieren?
Das kennen Sie vermutlich auch: Man fühlt sich nicht wohl. Bei den Untersuchungen wurde buchstäblich "nichts" gefunden. Es handelt sich um die erwähnte Grauzone. Wie soll man da Abhilfe schaffen? Man probiert das eine oder andere Mittel mit mehr oder weniger Erfolg.
Das kostet Zeit, Geld und Nerven. Darunter leidet die Lebensqualität.

Kinesiologie - des Rätsels Lösung.
Wissenschaftlich ausgedrückt handelt es sich um einen Biofeedback-Mechanismus, also eine Art Rückkopplung. Über einen Muskel bringt der Körper zum Ausdruck, was ihm fehlt bzw. was er braucht.


Was lässt sich testen? Im Prinzip alles! Hier einige Beispiele:

 

Kinesiologie weist Ihnen den Weg.
Mit Hilfe der Kinesiologie finden Sie selbst die Antworten auf viele Fragen. 
Die Anwendung bringt Ihre Energie zum Fließen. Der Stau löst sich auf.